Vlastivìdné muzeum Jesenicka, Státní okresní archiv Jeseník, Èeská køesanská akademie a Spoleènost Vincenze Priessnitze 
Heimatkundemuseum der Region Jeseník, Staatliches Kreisarchiv Jeseník, Tschechische christliche Akademie 
und Vincenz Priessnitz-Gesellschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

in diesem Jahre wird in Jesenik und Bílá Voda das XII. Internationale St. Wenzel – Treffen veranstaltet. Dessen Organisatoren laden zusammen mit der Stadt Jesenik und der Gemeinde Bílá Voda zu diesem Treffen in folgende Form ein:

  • Am Donnerstag, dem 27. September 2012 wird im Priessnitz Heilbad in Jeseník ein heimatkundliches Seminar veranstaltet. Thema: 
  • Die schlesische Volkskultur und
    die Kultur der Menschen in der Region Jesenik



Sein Ziel ist es, erstmals die schlesische Volkskultur in der Region Jesenik in Abhängigkeit von Geografie und Geschichte systematisch zu erfassen. Eine Besonderheit der schlesischen Kultur zeigte sich unter den Existenzbedingungen des tscheschische Königsreiches, des österreichisch-ungarischen Reiches und Preußens. Mit der Abschiebung der deutschen Bevölkerung aus dem Kreis Jesenik kam es - nur mit Ausnahme der Sagen – zu einer Diskontinuität der Erscheinung. Das Interesse an Forschungen wurde ideologisch unterdrückt und auf die schlesische Volkskultur kam der Begriff “entgermanisiertes” Gebiet zur Anwendung. Die neu angekommenden Siedler aus den verschiedenen Ecken Tschechiens, der Slowakei, Wolhyniens, Rumäniens und Griechenlands brachten die Kultur ihrer ursprünglichen Heimat mit. Viele derer Erscheinungen schlugen hier Wurzeln und wir möchten eine zeitgenössische Inventur durchführen, um eine Grundlage für eine weitere Forschungsarbeit zu schaffen. Zur Teilnahme laden wir traditionell Teilnehmer aus Deutschland und Polen ein.

Das Seminar sollte die Form einer Präsentation einzelner Beiträge unter Nutzung audiovisueller Technik haben (Dauer eines Einzelbeitrages bis zu 15 min). Die Teilnehmer am Seminar werden einen vorbereiteten Sammelband zu Verfügung haben, in dem jedes Referat dargestellt wird. Der Beitrag zum Sammelband kann auch eine Facharbeit sein, ohne unbedingt auf dem Seminar aufzutreten.

Als Teil des Konferenztages wird jeden Teilnehmer der Besuch der gleich lautenden Ausstellung in der Wasserfeste des Heimatkundemuseums der Region Jesenik ermöglicht. Wir gehen davon aus, dass alle Ausgaben, die mit einer aktiven Teilnahme am Seminar (betreffend Snaks und Sammelband) verbunden sind, vom Budget des Seminars getragen werden, ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben. Gewährleistet wird eine tschechisch-deutsch Simultan-Übersetzung.

  •  
    Am Donnerstag, dem 27. September 2012 um 18:00 Uhr wird in der Kapelle eine Reihe von folkloristischen Veranstaltungen arrangiert.
  • Am Freitag, dem 28. September 2012, wird in  Bílá Voda eine Gedenkveranstaltung an die Internierung von Ordensschwestern in dieser Gemeinde abgehalten.


Um festzustellen, wie hoch das Interesse bei Fachgelehrten und Laienkreisen ist, senden wir Ihnen diese ersten Informationen zu. Sollten Sie Interesse haben, sich am Treffen passiv oder aktiv zu beteiligen, bitten wir Sie, die beigefügte Anmeldung auszufüllen und an die Adresse Státní okresní Archiv Jeseník, Tovární 18, 790 01 Jeseník oder VIastivìdné muzeum Jesenicka, Zámecké námìstí I, 790 01 Jeseník zu senden. Die Anmeldung können Sie auch per E-mail an die Adresse muzeum@jesenik.net oder podatelna@je.archives.cz schicken. Wenn Sie sich am Seminar aktiv beteiligen möchten, empfehlen wir, sich wegen des von Ihnen vorgeschlagenen Beitragsthema mit dem Redakteur des Sammelbandes Herrn Mgr. Kvìtoslav Growka (Tel. +420 584 411710, e-mail: k.growka@je.archives.cz) zu konsultieren. Sollten Sie sich aktiv beteiligen wollen, senden Sie die Anmeldung bitte bis zum 15.5.2012 an die oben genannte Adresse, bei passiver Beteiligung bitte bis zum 30.6.2012.

  • Der Schlußtermin für die Übersendung der Anmeldung im Falle einer aktiven Teilnahme ist der 15. Mai 2012.
  • Der Schlußtermin für die Zusendung eines Beitrages für den Sammelband ist der 30. Juni 2012


Nach der Zusendung Ihrer Anmeldung werden wir Sie weiter über die Vorbereitung des Treffens informieren und Ihnen rechtzeitig ein genaues Programm mit präzisiertem Veranstaltungsort zu schicken. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Mit freundlichen Grüssen



Mit freundlichen Grüßen

Direktorin des Heimatkundemuseums der Region Jesenik (VMJ)
Frau Mgr. Veronika Rybová
Tel.: +420 584 401 070
E-mail: muzeum.sekretariat@jen.cz


Direktorin des Staatlichen Kreisarchivs Jesenik (SOkA)
Frau Mgr. Bohumila Tinzová
Tel: +420 584 411 710
E-mail: b.tinzova@je.archives.cz

Einladung 2012